Hackbraten mit Kartoffeln aus dem Römertopf

Zutaten für 4 Personen:
2 Brötchen, vom Vortag
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
2 EL Butter
500g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
2 EL Senf
Salz
Pfeffer
1 EL Maggi-Würze
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
Öl
2 Päckchen TK-Kräuter, gemischt
500g Kartoffeln
200 ml Sahne


Zubereitung:
Ca. 30 Minuten vor Kochbeginn wässerst Du den Römertopf.

Nach diesen 30 Minuten weichst Du die Brötchen in kaltem Wasser ein. Inzwischen kannst du die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein hacken. Die Petersilie wird ebenfalls kurz abgewaschen und fein gehackt. Dann dünstest Du in einer Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch in etwas Butter an. ACHTUNG: Beides darf nicht braun werden.
Gib am Schluss die Petersilie hinzu.

Wenn die Brötchen aufgeweicht sind, drücke Sie gut aus. Vermische sie als nächstes mit dem Hackfleisch und dem Ei in einer Schüssel und gib die Zwiebel, Knoblauch und Petersilie aus der Pfanne hinzu. Schmecke das ganze mit Maggi-Würze, Senf, TK-Kräuter, Salz und Pfeffer ab.
Forme im Römertopf aus der Masse einen schönen Hackbraten.

Schäle die Kartoffeln und halbiere sie, je nach Größe kannst Du sie auch vierteln. Salze die Kartoffeln und verteile sie im Römertopf neben dem Hackbraten.

Salze und Pfeffer als nächstes die Sahne und gieße sie anschließend in den Topf.

Schiebe den Römertopf in den kalten Backofen und gare es bei 220°C Ober-/Unterhitze ca. 75 Minuten. Nimm nach 40 Minuten den Deckel ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.