Kastanien-Schokoladen-Kuchen

Zutaten für Ø 28cm:
300g Kastanien, gekocht und geschält
100ml Milch
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150g Zartbitter-Schokolade
100g Butter
3 Eier (Größe L)
Butter zum Einfetten der Form
Kakaopulver


Heize den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor.

Zuerst pürierst Du die Kastanien mit der Milch, 50g Zucker und dem Vanillezucker mit einem Pürierstab zu einer Kastanien-Crème. Je nachdem wie Du es lieber magst, pürierst Du die Zutaten feiner oder grober.

Dann hackst Du die Schokolade bzw. brichst sie in grobe Stücke. Lasse die Schokolade zusammen mit der Butter in einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Nun muss die Schokoladen-Butter-Masse etwas abkühlen.
Während die Masse abkühlt, schlägst Du die Eier und 100g Zucker in einer Küchenmaschine zu einer hellen cremigen Masse. Als nächstes gibst Du die Kastanien-Crème hinzu. Verrühre alles gründlich. Als letzten wird die Schokoladen-Butter-Masse gut untergerührt.
Danach fettest Du die Backform mit Fett (z.B. Butter) ein. Verteile etwas Kakaopulver auf dem Boden und Rand der Backform.
Gib nun die komplette Masse in die Backform und backe sie ca. 20 Minuten im Backofen auf der mittleren Schiene.
Hinweis: Da der Kuchen innen schön saftig und weich bleiben soll, hole den Kuchen lieber etwas früher als zu spät aus dem Ofen.
Lass den Kuchen ca. 15 -20 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen und bestäube ihn kurz vorm Servieren mit Kakaopulver.
Tipp: Wenn Du ihn noch ein paar Stunden im Kühlschrank lässt, schmeckt man die Kastanien noch mehr raus 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.