Köttbullar in Rahmsoße

Zutaten für 4 Portionen:
400g Rinderhack
60g Paniermehl
500 ml Sahne
1 Ei
1 Gemüsezwiebel
50g Mehl
50g Butter
500 ml Rinderbrühe
1 TL Limettensaft (oder Zitronensaft)
1/2 Bund Petersilie
Muskat
Salz, Pfeffer
Rapsöl (zum Braten)

Zubereitung:
Hinweis: Für dieses Gericht benötigt ihr eine große Pfanne (z.B. eine Gusspfanne).

Zuerst schälst und hackst Du die Gemüsezwiebel in kleine Würfel. Eine Hälfte legst Du für die Köttbullar bereit, die andere Hälfte benötigst Du später für die Rahmsoße.
Vermische in einer großen Schüssel als nächstes das Paniermehl mit 100ml Sahne und etwas Muskat.
Erhitze in der Pfanne etwas Rapsöl und schwitze dann die Zwiebeln für die Köttbullar glasig an. Danach gibst Du diese Zwiebeln zum Paniermehl-Sahne-Gemisch. Füge dann das Hackfleisch und das Ei hinzu und würze es mit Salz und Pfeffer. Vermische alles gut, bis es eine homogene Masse ist. Forme dann Hackbällchen daraus. Je nach Größe können es ca. 16 Hackbällchen werden.
Gib wieder etwas Öl in die Pfanne und brate bei mittlerer Hitze die Köttbullar ca. 5-8 Minuten unter gelegentlichem Wenden an. Nimm die Köttbullar wieder aus der Pfanne und entferne in der Pfanne mit einem Küchenpapier die Zwiebelreste.

Für die Rahmsoße vermischst Du in einer Schüssel die restliche Sahne (400ml), Rinderbrühe und Limettensaft.
Dann zerlässt Du etwas Butter (ca. 50g) in der Pfanne und brätst die restliche Zwiebel an. Wenn die Zwiebel gut angebraten ist, gibst Du langsam das Mehl hinzu. Rühre hierbei ständig die Masse in der Pfanne mit einem Schneebesen glatt. (Tipp: Am besten geht es zu zweit. Einer rührt in der Pfanne, der andere gibt das Mehl langsam hinzu.)
Lösche es mit der Sahne-Rinderbrühe-Limettensaft-Mischung ab und lasse es bei niedriger Hitze 25 Minuten köcheln. Während die Soße köchelt, kannst Du (gegen Ende der Zeit) die Petersilie waschen und fein hacken. Wenn die Soße cremig ist, gibst Du die Petersilie hinzu und schmeckst alles mit Muskat, Salz und Pfeffer ab.
Als letztes gibst Du die Köttbullar wieder in die Soße und lässt es noch 5 Minuten ziehen.

Tipp: Dazu passen Kartoffeln oder Pommes.

Köttbullar in Rahmsoße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.