Reissalat

Zutaten für 4 Personen:
für die Soße:
200ml Wasser (lauwarm)
1/2 EL Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
2 EL Balsamico-Essig weiß
1/2 TL Senf
Salz
Pfeffer

für den Salat:
140g Reis
130g Erbsen
1 Apfel
1 rote Paprika
100g Emmentaler (am Stück)
2 Eier


Zubereitung:
Koche als erstes den Reis nach Packungsanleitung. Ich wähle hier immer die Quellreis-Methode.

Wenn der Reis fertig gekocht ist, lässt Du ihn noch abkühlen, da er ansonsten zu viel von der Soße aufsaugt.
Währenddessen bereitest Du 2 hartgekochte Eier zu.

Sobald der Reis abgekühlt ist, vermischst Du lauwarmes Wasser mit der Gemüsebrühe. Dann gibst Du Olivenöl und Essig hinzu. Am Schluss machst Du noch Senf daran und schmeckst die Soße mit Salz und Pfeffer ab.

Nun gibst Du den Reis in die Soße. Schneide einen Apfel und die Paprika in kleine Stücke (nicht zu fein schneiden). Gib den Apfel, Paprika und die Erbsen zum Reis und vermische es. Als nächstes schneidest Du 2 Eier in Stücke. Zum Schluss schneidest Du den Käse in gleichgroße Stücke und gibst ihn und die Eier zum Reissalat. Du kannst natürlich immer alles direkt zum Salat geben, sobald es geschnitten ist.

Tipp: Am Leckersten schmeckt der Salat, wenn Du ihn noch ein paar Stunden oder sogar über Nacht in den Kühlschrank stellst.
Tipp 2: Dazu passen Frikadellen, Würstchen, Wienerle oder Fisch-Gerichte. Der Salat eignet sich auch sehr gut als Beilage zum Grillen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.