Schwarzwälder Kirschtorte – alkoholfrei

Zutaten für Ø 28cm:
3 dunkle Biskuitböden (dünn)
1 Glas Kirschen (ca. 360g Abtropfgewicht)
750 ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker
3 TL Zucker
1 Pck. Sahnesteif
12 EL Kirschsaft (kein Zuckerwasser aus dem Kirschglas)
1 Pck. Vanille-Puddingpulver, zum Kochen
Schokoladenblättchen

Zubereitung:
Hinweis: Je nachdem wieviel Zeit Du hast, kannst Du den Biskuitboden entweder selbst backen oder Du kaufst ihn fertig im Supermarkt. Wenn Du ihn backst, rate ich Dir, ihn 2 Tage vor dem Verzehr zu backen. Dadurch können die Kuchenböden 1 Nacht lang gut abkühlen und am Tag darauf verzierst Du den Kuchen. Dann zieht er erneut eine Nacht im Kühlschrank und schmeckt am 3. Tag viel leckerer.

Als erstes schüttest Du das Wasser aus dem Kirschglas ab und legst 12 Kirschen für die Verzierung auf die Seite. (Wenn du es vergisst, so wie ich, musst du später die Sahnehäubchen anders dekorieren 😉 ).
Dann schlägst Du die Sahne mit Vanillezucker, Zucker und Sahnesteif steif.
Als nächstes verrührst Du in einer kleinen Schale (z.B. eine Müsli-Schale) den Vanillepudding mit dem Kirschsaft bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
Gib die Kirschen (alle außer den 12 Stück) in einen kleinen Topf und gib den Vanillepudding-Saft hinzu. Lass alles aufkochen und rühre dabei immer wieder um. Wenn eine dickere Kirsch-Masse entstanden ist, nimm den Topf vom Herd und lass alles abkühlen.
Wenn die Kirsch-Masse abgekühlt ist, beträufle den ersten Tortenboden mit etwas Kirschsaft und verstreiche die komplette Kirsch-Masse darauf. Als nächstes schichtest Du noch eine dünne Schicht Sahne darauf. Achte aber darauf, dass Du nicht zu viel Sahne nimmst, da Du noch eine 2. Sahneschicht und noch den kompletten Kuchen mit der Sahne eindecken musst.
Jetzt legst Du einen 2. Kuchenboden auf die Sahne. Auch diesen Boden beträufelst Du wieder mit Kirschsaft. Dann machst Du eine dickere Schicht Sahne auf den zweiten Boden. Hier kannst Du ca. 2/3 der Sahne verwenden.
Nun legst Du den letzten Kuchenboden auf die Torte. Streiche die komplette Torte mit der restlichen Sahne ein (lasse aber noch ca. 2-3 EL für die Verzierung übrig). Streiche die Sahne oben und an der Seite glatt.
Am Schluss verzierst Du die Torte mit 12 kleinen Sahnehäubchen auf der Torte und legst auf jedes Sahnehäubchen 1 Kirsche.
Als letztes streust Du Schokoladenblättchen oben in die Mitte der Torte und an den Rand.
Tipp: Für die Schokoladenblättchen am Rand wirfst Du sie mit Schwung an den Rand. Dann sollten sie dort halten.

Schichten der Schwarzwälder Kirschtorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.